545 Follower
19 Ich folge
philip

philip

Ich lese gerade

Adnan für Anfänger: Mein Deutschland heißt Almanya
Adnan Maral
Endgame: Die Auserwählten
James Frey, Uve Teschner, Oetinger Media
Star-Wars-Schuber - Das Buch der Jedi und Das Buch der Sith
Daniel Wallace
Bereits gelesen: 76/320 pages
Star Wars(TM) Die illustrierte Chronik der kompletten Saga
Ryder Windham
Bereits gelesen: 16/160 pages
Heiß
Gerd Schilddorfer
Bereits gelesen: 96/663 pages
2052 – Der neue Bericht an den Club of Rome. Eine globale Prognose für die nächsten 40 Jahre
Jørgen Randers, Annette Bus, Ursula Held, Anna Leipprand
Bereits gelesen: 53/448 pages
Der Herr der Ringe
J.R.R. Tolkien
Bereits gelesen: 608/1538 pages

[Rezension] Bußestunde (Arne Dahl)

Bußestunde - Arne Dahl, Wolfgang Butt
 
Spätsommer in Stockholm, Sonntagnachmittag zwischen drei und vier: In dieser scheinbar friedvollen Zeit geschieht ein buchstäblich unsichtbares Verbrechen. Der schiere Zufall macht Lena Lindberg, ein Mitglied der A-Gruppe, zur ahnungslosen Zeugin. Während ihr Vorgesetzter Paul Hjelm den undankbaren Auftrag erhält, den verschwundenen Geheimdienstchef zu finden, stößt die A-Gruppe auf eine Serie sadistischer Morde an jungen Frauen. Doch nicht allein die Tatsache, dass auch Hjelms Tochter Tora ins Visier des Täters gerät, ist der Grund für die außergewöhnlichen Mittel, zu denen die A-Gruppe greift ...

Mit dem letzten Band »Bußestunde« krönt Arne Dahl seine Serie um Paul Hjelm und Kerstin Holm: »Eine der besten schwedischen Krimiserien – zweifellos auf Augenhöhe mit der Martin-Beck-Serie von Sjöwall/Wahlöö.« Skanska Dagbladet


Titel: Bußestunde

Autor: Arne Dahl
Verlag: Piper Verlag
Erscheinungsdatum: 14.05.2013
ISBN: 978-3492049696
Preis: 19,99 Euro
Format & Umfang: Gebunden mit Schutzumschlag, 464 Seiten
Reihe:10/10
 
Wertung: 4/5 Punkte

Kaufen bei:



Bußestunde ist der zehnte und letzte Fall der sehr erfolgreichen A-Gruppe von Erfolgsautor Arne Dahl. Für den Abschluss hat sich der schwedische Autor noch einmal übertroffen und seinen wohl düstersten und brutalsten Fall der Reihe geschaffen.
 
Zunächst wird der Leser an die einzelnen Charaktere herangeführt, wodurch man die einzelnen Protagonisten, vor allem aber Paul Hjelm und Kerstin Holm besser kennenlernt. Dies wird durch eine sehr geschickte und fließende Erzählweise gemacht, dass ein stimmiger Übergang zwischen den einzelnen Personen geschaffen wird. Während dieser Vorstellung erfährt man nebenbei, an welchen Fällen die Ermittler zur Zeit arbeiten. So sind die einen einer Verbrecherbande auf der Spur, welche Passanten an Bankautomaten überfällt während die Ermittlerin Lena Lindberg durch Zufall in einen Überfall auf eine Videothek verwickelt wird oder Paul Hjelm, welcher jetzt in der internen Ermittlung tätig ist und sich über das schockierende Äußere seiner Tochter den Kopf zerbricht.

Erst viel später wird sich herausstellen, dass irgendwie alles miteinander zusammenhängt und doch alles als separater Fall behandelt werden muss und man als Leser feststellt, dass das Ganze auf ein viel größeres und unvorstellbar grauenhaftes Verbrechen hinauslaufen wird, das durch die primitivsten Instinkte des Menschen hervorgerufen wird...

 

Arne Dahl schafft es durch eine sehr variierende und dadurch tolle und abwechslungsreiche Erzählweise den Leser an seine Bücher zu fesseln. Während er in einem Kapitel aus der Sicht eines der Ermittler erzählt ist das nächste Kapitel ein Interview während ein drittes Kapitel ein Bericht ist. Absolut großartig!
 
Der in Bußestunde geschilderte Fall schockiert und wirft viele Fragen auf. Ist der Mensch wirklich so primitiv und von einfachsten Instinkten getrieben wie geschildert? Werden wir alle tatsächlich so scharf überwacht? Was treibt uns zu solch abgefahrenen Schönheitsvorstellungen? Arne Dahl versteht sein Handwerk und weiß mit seinen Fällen und Charakteren umzugehen, wodurch ein realistischer und sogleich auch schockierender Fall zustande kommt, der überzeugt, mitreißt und den inneren Detektiv zum Vorschein kommen lässt.
 
Das Ende ist überraschend und durch unvorhersehbare Wendungen geprägt was mir außerordentlich gut gefallen hat.

 

Alles in allem ist Bußestunde von Arne Dahl ein sehr gelungener Krimi der durch starke Charaktere, eine realitätsnahe und gleichzeitig schockierende Handlung zu überzeugen weiß und einfach Spaß gemacht hat. Als Krimifan muss man diesen Roman auf jeden Fall gelesen haben, er macht definitiv Lust auf mehr. Zugreifen!

 

Über den Autor:

© Sara Arnald 2011
Arne Dahl, Jahrgang 1963, hat mit seinen zehn Kriminalromanen um die Stockholmer A-Gruppe, deren letzter Band »Bußestunde« in diesem Mai auf Deutsch erscheinen wird, eine der erfolgreichsten Serien weltweit geschaffen. International mit zahlreichen Auszeichnungen bedacht, verkauften sich allein in Deutschland über eine Million Bücher mit den Ermittlern Paul Hjelm und Kerstin Holm. Arne Dahls Thriller »Gier« war 2012 der Beginn einer neuen Thrillerserie, die er nun mit »Zorn«, dem zweiten Fall für sein Opcop-Team, fortsetzt.




Reiheninfo:
01. Misterioso
02. Böses Blut
03. Falsche Opfer
04. Tiefer Schmerz
05. Rosenrot
06. Ungeschoren
07. Totenmesse
08. Dunkelziffer
09. Opferzahl
10. Bußestunde

Trailer zur Serie:



Vielen herzlichen Dank an den Piper Verlag, Lovelybooks und natürlich den Autor Thomas Elbel selbst für dieses Rezensionsexemplar!

Der Klappentext, die Zitate und das Buchcover stammen vom Piper Verlag.
 
Quelle: http://philipswelt.blogspot.de